19.09.2021

Talentlehrgang für Schiedsrichter in Rotenburg (Wümme)

Die Lehrgangsteilnehmer von links: Martin Zornow (BSA), Heinz Axel Wendt (BSA), Niklas Wiedemann (FSV Langwedel-Völkersen), Hanna-Marie Hofmann (SV Eintracht Lüneburg), Mathis Henke (SV Jeersdorf), Niklas Opitz (SV Jeersdorf), Malte Behrendt (TSV Dorfmark), Levin Lübbers (SV Scharnebeck), Erik Brockelmann (TuS Eversen/Sülze), Luca Sundermann (VfL Wathlingen), Lukas Reichelt (SG Scharmbeck Pattensen), Tim Evers (VFL Güldenstern Stade), Sören Deppe (SG Estetal), Kilian Braun (ASC Cranz-Estebrügge), Nikolas Wilckens (BSA), Jürgen Bockelmann (BSA) und Matthias Kopf (BSA)


Nach coronabedingter Pause in 2020 gab es an diesem Wochenende die 12.Auflage des Talentlehrganges für Schiedsrichter im NFV Bezirk Lüneburg, die vor der Pandemie im Jahresrhythmus stattfanden.

In Rotenburg (Wümme) traf sich der Bezirksschiedsrichterausschuss (BSA) mit insgesamt 11 Teilnehmern und einer Teilnehmerin, die aus sieben Kreisen des Bezirk Lüneburg gemeldet wurden. Lediglich die Kreise Cuxhaven und Osterholz haben keine Teilnehmer*innen geschickt.

An den drei Tagen ging es um Lehrarbeit, Leistungsprüfungen mit praktischem und theoretischem Teil, Informationen über die Talentförderung mit Ausblick auf Chancen und Erwartungen sowie um den Aufbau von Netzwerken.

Für die Lehrarbeit waren in erster Linie Axel Wendt (Lehrgangswesen und Talentförderung) sowie Martin Zornow (Schiedsrichterlehrwart) aus dem BSA verantwortlich. Gemeinsam mit den weiteren BSA-Mitgliedern, Jürgen Bockelmann (Bezirksschiedsrichterobmann – BSO –), Matthias Kopf (stellvertretender BSO + zuständig für Beobachtungswesen + Talentsichtung/-förderung) und Niko Wilckens (Ansetzer + Schriftführer) wurde am Vormittag des zweiten Lehrgangstags der praktische Teil der Leistungsprüfung auf der Anlage des Rotenburger SV durchgeführt.

Die Teilnehmer mussten beim Helsen-Test (für die Herren: 6 x 40 Meter Sprint – unter 6,20 Sekunden sowie im Anschluss 10 Runden auf einer 400 Meter Bahn in den Intervallen 150 Meter in 30 Sekunden und 50 Meter in 35 Sekunden) ihre Fitness unter Beweis stellen. Hanna-Marie Hofmann (SV Eintracht Lüneburg), die als einzige Schiedsrichterin dabei war, lief den Test unter Herren-Bedingungen mit. 

Beim theoretischen Test wurde die Regelkenntnis in 30 Fragen geprüft.

Mit den gezeigten Leistungen war der BSA zufrieden.

Martin Zornow zog folgendes Fazit: „Ich habe die Teilnehmenden als interessiert, wissbegierig und fit wahrgenommen. Wir werden sicher in den nächsten Jahren einige von ihnen im Bezirk und höher sehen.“

Der vorgenannte „Aufbau von Netzwerken“ erfolgte unter anderem auf den abendlichen Treffen, die am Samstag auch zum gemeinsamen Schauen des Derbys zwischen Werder Bremen und dem HSV geführt haben.

 

Hinweis: mit einem Klick auf das Bild wird es vergrößert - dann mit der Pfeiltast auf das nächste Bild wechseln.

 

Autor: Olaf Lahse
Fotos: Olaf Lahse + Martin Zornow

Seite zuletzt aktualisiert am: 19.09.2021

Sponsoren