Ehre, wem Ehre gebührt

Täglich bringen rund 1,59 Millionen Ehrenamtliche ihre wertvolle Zeit ein, um den deutschen Fußball zu dem zu machen, was er für viele Menschen ist: die schönste Nebensache der Welt.

157.000 ehrenamtliche Vorstandsmitglieder 183.000 ehrenamtliche Trainer*innen und 1,25 Millionen freiwillig engagierte „Stars ohne Rampenlicht“.

Die Förderung von ehrenamtlichem Engagement ist Satzungsaufgabe des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und somit der Auftrag an die „Aktion Ehrenamt“. Analog zur „Ehrenamts-Philosophie“ steht bei allen Fördermaßnahmen der Mensch im Mittelpunkt. Nirgendwo wird dies so deutlich wie im Rahmen der DFB-Anerkennugskultur.

Der DFB hat im Rahmen der „DFB-Aktion Ehrenamt“ eine Anerkennungskultur für ehrenamtliches Engagement geschaffen, mit deren Hilfe jährlich bundesweit herausragend engagierte Menschen in den Amateurvereinen ausgezeichnet werden.

Die Einführung des DFB-Ehrenamtspreises war und ist ein Impuls für die Kreise, Bezirke und Landesverbände eigene, lokale und regionale Ehrungen durchzuführen.

Jedes Jahr ehren der DFB und seine Landesverbände 514 Vereinsmitarbeiter*innen für ihr vorbildliches Engagement, darunter 262 Preisträger des DFB-Ehrenamtspreises und 252 „Fußballhelden“.

Ganz glücklich können sich 100 Preisträger des DFB-Ehrenamtspreises schätzen. Sie werden auch noch Mitglied im exklusiven „Club 100“ des DFB und damit in der „Hall of Fame“ des Ehrenamts aufgenommen. Die Preisträger werden zu einem Dankeschön-Wochenende eingeladen und können ein unvergessenes Wochenende im Sporthotel Fuchsbachtal in Barsinghausen verbringen.

Teil dieser Veranstaltung sind die Auszeichnungen der Kreissieger mit den DFB-Ehrenamtsurkunden und den DFB-Uhren. Auch der Besuch eines Bundesligaspiels, Besuch des Niedersächsischen Landtags und die sportpolitische Diskussion mit einem Prominenten sind weitere Highlights im Rahmenprogramm.  

Persönlich „Danke“ sagen, ist so einfach. Rückt die leisen Vereinshelden, sympathischen Kult-Betreuer und treuen Seelen im Fußball ins Rampenlicht und sagt „Danke“.

Der Ansprechpartner für Vereine ist hierbei der Ehrenamtsbeauftragte des Kreises.

Der Ehrenamtsbeauftragte ist Mitglied im Kreisvorstand und hält den Kontakt zu den Vereinsehrenamtsbeauftragten (VEAB).

Obwohl die Kreisehrenamtsbeauftragten (KEAB) über die Kommission „Ehrenamt“ und das jährlich stattfindende KEAB-Treffen alle notwendigen Informationen über die Vereinsehrenamtsbeauftragten erhalten, ist die Anzahl nicht zufriedenstellend.

Der Bezirk Lüneburg hat die wenigsten gemeldeten VEABs aus allen Bezirken des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV).

Verbessert werden kann die Situation nur durch mehr Kontakte zu den Vereinen und intensive Gespräche warum die Vereine einen VEAB im Vereinsvorstand integrieren sollen.

Als Ehrenamtsbeauftragter des NFV Bezirk Lüneburg wünsche ich mir ein gutes Miteinander mit den Vorstandskollegen*innen und den Beiratsmitgliedern.

Durch die Aufnahme in den Bezirksvorstand habe ich die Möglichkeit alle Ehrenamtsprojekte intensiver mit den Kreisvorsitzenden zu besprechen. Rückmeldungen von Anfragen können schneller beantwortet werden durch den direkten Kontakt.

Ich werde versuchen, dass im Bezirk Lüneburg in den nächsten Jahren alle Kreise ihre Meldungen für den DFB-Ehrenamtspreis, DFB-Fußballhelden*innen und Markt der Möglichkeiten rechtzeitig abgeben und der Bezirk Lüneburg somit unter den 4 Bezirken besser dasteht als bisher.

DER WEG ZUR EHRUNG

„DFB-Ehrenamtspreis“

1x pro Jahr können die Vereine Ehrenamtliche melden, die über Jahre oder in den letzten 3 Jahren außerordentliche ehrenamtliche Tätigkeiten im Verein erfüllt haben.

Die Nominierten werden im Kreis in einer zentralen Feier im Herbst mit einem Essen geehrt.

Der/die Sieger*in wird zum Kreisehrenamtssieger ernannt und darf an dem Dankeschön-Wochenende in Barsinghausen im 4-Sterne-Hotel Fuchsbachtal mit Partner teilnehmen. Weitere Überraschungen eingeschlossen.

„CLUB 100“

Alle Kreissieger*innen haben zusätzlich die Chance für ein Jahr in den „Club100“ aufgenommen zu werden. Die Ehrung nimmt der DFB bei einem Besuch eines Länderspiels der deutschen Nationalmannschaft vor. Das informative DFB-Journal gibt es als Bonbon ein Jahr kostenlos. Wer in den „Club100“ aufgenommen wird, entscheiden die vier Bezirksdeligierten, die aus allen Kreisen im NFV ihre 9 Bewerber aussuchen.

„DFB-Fußballhelden“

1x pro Jahr können Vereine eine Person eine Person zwischen 18 und 30 Jahren melden, die in den letzten 3 Jahren, als Trainer*Betreuer/Fußballabteilungsleiter*in oder in einer anderen Aufgabe außergewöhnliche Leistungen im Fußball erbracht hat. Der geschäftsführende Kreisvorstand wählt den Sieger aus. Der Kreissieger fährt für eine Woche nach Barcelona. Die weiteren Platzierten (stille Stars) erhalten einen Trainingsanzug mit aufgedruckten Namen vom Kreis oder eine gleichwertige Ausrüstung.

„Markt der Möglichkeiten“

Dies ist ein Projekt des NFV mit Unterstützung von VW Pro-Ehrenamt. Beim „Markt der Möglichkeiten“ sind in den letzten Jahren großartige Projekte eingereicht worden. (siehe Broschüren auf der Homepage NFV) Jeder Kreis kann ein Projekt einreichen und es in Wolfsburg auf einer zentralen Veranstaltung vorstellen. Alle Projekte aus den Kreisen werden auf Flip-Charts ausgestellt und von den jeweiligen Vereinsmitgliedern erläutert. Drei ausgewählte Projekte werden direkt in einem Vortrag dargestellt. Im Anschluss wird gemeinsam ein Bundesligaspiel des VfL Wolfsburg angeschaut.

„Ehrungsordnung“

Laut Ehrungsordnung im Kreis/Bezirk und Verband können Vereine Mitglieder melden, die über Jahre ehrenamtlich tätig waren. Verliehen werden:

NFV – Verdienstnadel

NFV – Silberne Verdienstnadel

NFV – Goldene Verdienstnadel

NFV – Silberne Ehrennadel

NFV – Goldene Ehrennadel

DFB – Verdienstnadel

 

Auf Bezirksebene:

Silberne Verdienstnadel

Goldene Verdienstnadel

Jugendleiter Ehrenzeichen:

Für ununterbrochene Trainer*innen / Betreuer*innen / Tätigkeit in 5/10/15 Jahre

Die Auszeichnungen der zuvor genannten Ehrungen erfolgen auf dem Kreisfußballtag / Kreisjugendtag / der Jahreshauptversammlung oder dem Vereinsjubiläum bei rechtzeitiger Einreichung der Antragsformulare.
Weiter Informationen, siehe Ehrungsordnung Kreise / Bezirk.

 

 

Autor: Heiko Wiehn  |  Fotos: DFB + Olaf Lahse

Seite zuletzt aktualisiert am: 23.03.2021

Sponsoren